Füllungstherapie

Sollte es trotz aller Prävention zu einer Erkrankung der Zahnhartsubstanz (Karies) gekommen sein, bieten wir neben der Kassenversorgung (Amalgam); kostengünstige Alternativen an. Ästhetisch höchsten Ansprüchen genügend Keramikversorgung die in unserem Meisterlabor hergestellt werden. Das Angebot komplettieren Goldeinlagefüllungen, die auf Grund der Farben eine wiedergeringe Rolle spielen.
Zahnnerven sind eine häufige Ursache für akute und starke Schmerzen. In solchen Fällen ist meist der Zahnnerv durch Entzündungen, etwa in Folge von fortgeschrittener Karies, angegriffen.
Unter Wurzelkanalbehandlung versteht man eine zahnärztliche Behandlung bei einem erkrankten oder abgestorbenen Zahnnerv. Dabei wird die Erhaltung des Zahns angestrebt. Voraussetzung ist die Schaffung eines keimfreien Verschlusses des gesamten Wurzelkanalsystems, um eine wiederholte Infektion zu vermeiden. Zu diesem Zweck muss der Zahn angebohrt werden. Danach wird der Nerv ganz oder teilweise entfernt und der Wurzelkanal gründlich gereinigt.
Nun wird ein bakterienabtötendes Medikament in den Wurzelkanal eingebracht. Dieser Vorgang muss oft mehrmals wiederholt werden. Schließlich wird eine Wurzelkanalfüllung angewendet, die das Wurzelkanalsystem dauerhaft und hermetisch abschließen soll.
Die schadhafte Zahnkrone wird wieder hergestellt.
Unsere Bohrer sind Hochpräzisionsinstrumente mit hoher Drehzahl, wodurch der Bohrschmerz gering gehalten wird.